Filmtipp: Die Kirche bin ich

Wie der Papst unfehlbar wurde und die Kirche ein neues Dogma bekam. Prof. Dr. Hubert Wolf, Priester der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Kirchenhistoriker in Münster, erklärt unterhaltsam und eindrücklich, welche Bedeutung diese Entscheidung für die Kirche bis heute hat.

Papst Pius IX. in weißem Gewand auf einem Stuhl
Quelle: wikimedia.org

Noch bis 02. März 2021 kann in der ARD Mediathek der rund eine dreiviertel Stunde dauernde Film angeschaut werden.

Im Online-Magazin spektrum finden Sie den Artikel: Der Papst, der die Unfehlbarkeit erfand.

Hubert Wolf veröffentlichte aus seinen neuesten Forschungsergebnissen das Buch: Der Unfehlbare.

Die umstrittene Unfehlbarkeit und der weitaus bedeutsamere Jurisdiktionsprimat des Papstes wurde vor rund 150 Jahren auf dem I. Vatikanischen Konzil 1869/70 verkündet.