Hilfetelefone

Wenn alle daheim eng beinander hocken ... nehmen leider häusliche und sexuelle Gewalt stark zu. Wenn Sie Hilfe benötigen oder jemandem Hilfe anbieten möchten, dann finden Sie hier die richtigen Informationen:

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen - selbstbewußte fremdländische Frau - mehrere Sprachen - Fon 08000 116 016Banner www.kein-kind-alleine-lassen.de des Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs: verängstigtes Kind zusammengekauert schaut weg

Wie Sie wahrscheinlich schon mitbekommen haben, deuten Berichte aus China darauf hin, dass das Coronavirus bereits einen erheblichen Anstieg der häuslichen Gewalt (Gewalt in der Partnerschaft) verursacht hat. Ähnliche Berichte bekommen wir aus Amerika, Italien und Frankreich und leider zeigt sich diese besorgniserregende Entwicklung auch bei uns. Das Gleiche müssen wir bei Gewalt gegen Kinder beobachten. Die Gründe hierfür sind uns allen klar.

Wir als Beratungsstelle für den Hohenlohekreis gegen häusliche und sexuelle Gewalt von der Mädchen und Jungen betroffen oder bedroht sind, haben unser Beratungsangebot angepasst und arbeiten zur Zeit telefonisch oder auch in Form einer Videoberatung und sind von Montag bis Donnerstag zu erreichen (wenn nur der Anrufbeantworter ran geht – wir rufen zurück):

Fon 0 79 40 - 93 99 51
Ihre InfoKoop Künzelsau
Zum Flyer der Beratungsstelle gehts hier.

Übersicht über weitere überregionale Hilfe-Angebote, die telefonisch oder im Internet zu erreichen sind:

Hilfetelefon sexueller Missbrauch (früher NINA) Fon 0800 22 55 530

Hilfetelefon berta (bei sexualisierter und ritueller Gewalt) Fon 0800 30 50 750

kein-Kind-alleine-lassen.de Fon 0800 22 55 530

save-me-online denn auch Anmache, Cybermobbing, Sexting, Zusendung von Pornos, ... nimmt zu (Informationen und Beratung)

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Fon 08000 116 016 (rund um die Uhr an 365 Tagen) siehe auch Bild oben rechts in mehreren Sprachen (zum Vergrößern anklicken)

Hilfetelefon Schwangere in Not Fon 0800 40 40 020

Schwangerschaftsberatung Caritas (Informationen und Hilfen)
Frau Ulrike Rein Fon 07940 9353-18  0176 189809-77

Initiative Stärker als Gewalt
(Übersicht über weitere Telefonnummern, wendet sich an betroffene Frauen und Männer sowie deren Umfeld. Hier gibt es Unterstützung und Beratung für Betroffene, Fachkräfte und andere Helfer*innen. So schreibt z.B. die Initiative Stärker als Gewalt auf ihrer Webseite: „Die Corona-Pandemie schränkt das tägliche Leben stark ein. Quarantäne und Existenzängste belasten Familien und Partnerschaften - in dieser Situation können Konflikte und häusliche Gewalt zunehmen. Gleichzeitig wird es für Betroffene schwieriger, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch Familie, Freunde und Nachbarschaft sind in dieser herausfordernden Zeit unsicher, an wen sie sich wenden können. Hier finden Sie Informationen und Hilfe.

www.nummergegenkummer.de für Kinder und Jugendliche Fon 116 111
für Erziehende Fon 0800 111 0 550

Gerne verweisen wir auch auf unsere Gesprächsangebote unter Versöhnung / Gespräch.

Keiner braucht alleine mit seinen Sorgen sein - Hilfe steht bereit!